Leseprobe II


Der Tanz um den goldenen Stein

Traumsphäre – Musik Intro, verträumt und getragen:

Thema «König von Thule». Langsam wird der große Stein in der Mitte sichtbar, er ist jetzt ganz in Gold – Symbolon der Fronarbeit – große Schrift auf dem Stein: «Arbeit macht High!» – Drum herum mythisches Dunkel.

Zeus, mit der gleichen Plastiktüte wie im Gericht, Hera, Poseidon, Hermes, Hades mit Sonnenbrille, Proteos, alle ziemlich verlumpt, Obdachlosenrunde, Sisyphos II.

Sie stehen im Halbkreis wie ein Tragödien-Chor, von links:
Poseidon – Hades – Sisyphos II – Merope – Hermes – Hera – Proteos – Zeus

Unter der Einleitungsmusik, Sprechgesang.

Zeus
Wir sind die Hüter des goldenen Steines,
wir hüten die Macht für Grosses und Kleines,

Poseidon
Wir hüten die Fülle, für Götter bestimmt,
und für Könige, denen wir wohlgesinnt,

Hades
Wir hüten den Mangel im irdischen Kreise,
der den Menschen unter die M.chtigen weise,

Hermes
So bringen wir Götter durch Mangel und Fülle
die Hierarchie in die richtige Hülle.

Merope
Die Vielen unten, die Wenigen oben,
so wird der Mangel nicht aufgehoben,

Sisyphos II
Und Fülle bleibt den Göttern erhalten,
der Mensch muss die steinige Arbeit gestalten.

(Refrain als Sprechgesang unisono unter dem Intro und den Überleitungen:
Beim Chor wechselt der verträumte 6/8 Takt in 3/8 Staccato / Sprechgesang)

Chor
Wir träumen das Leben
von Königen eben,
und leben das Träumen um viel zu versäumen.

(Sisyphos II träumt, tritt etwas hervor, singt. Melodie «König von Thule»)

Sisyphos II
Es war einmal ein König,
der hatte einen grossen Stein,
den schiebt er gar nicht wenig,
als wär’s das Liebste sein.

Das war’s natürlich nimmer,
er fühlte arge Pein,
er hatte keinen Schimmer,
wozu das gut sollt sein.

Das sollt’ so ewig gehen,
Verzweiflung fiel ihn an,
das Leben würd’ vergehen,
bevor der Sinn begann.

Chor
Wir träumen das Leben
von Königen eben,
und leben das Träumen
um viel zu versäumen.

(Sisyphos II tanzt, reiht sich für den Chor wieder ein)

Zeus
Von Zeus war es beschlossen,
Die Straf ’ sollt ewig sein,
der Mensch, er sei verdrossen,
und untertan und klein.

Doch dämmert es den Göttern
so langsam im Olymp,
dass Menschen ihre Vettern
im Eigentlichen sind.

Chor
Wir träumen das Leben
von Königen eben,
und leben das Träumen
um viel zu versäumen.

(Zeus tanzt, reiht sich für den Chor wieder ein)

Hera
Von Stieren und von Schwänen
da hab’ ich jetzt genug,
von Göttertreue wähnen,
zum Kuckuck, das ist Trug.

Und Zeus’s Projekt Europa,  (Zeigt auf Zeus, der tanzt)
Globalisierungs-Wahn,
verarmt sind Kind und Opa,
seht euch den Stein nur an.

Chor 
Wir träumen das Leben
von Königen eben,
und leben das Träumen
um viel zu versäumen.

(Hera tanzt, reiht sich zum Chor wieder ein)

Hermes 
Der Stein, Symbol der Arbeit,
mit Müh’ und Schwess und Plag’,
dass kaum ein Mensch noch Zeit hat,
noch Wohlstand haben mag.

Sisyphos II 
Lange hat der Mangel regiert
beim Volk als Untertanen,
und Mangel, der die Macht gebiert,
kannt’ man schon bei den Ahnen.

Drum ist jetzt Schluss mit Hierarchie
obwohl wir sie gewohnt,
wir woll’n die Lebensmelodie
für die das Leben lohnt.

Chor 
Wir träumen das Leben
von Königen eben,
und leben das Träumen
um viel zu versäumen.

Merope 
Wir tanzen um den gold’nen Stein
ein allerletztes Mal,
dann woll’n wir wieder Könige sein,
wir alle allzumal.

Chor 
Wir träumen das Leben
von Königen eben,
und leben die Träume
die niemand versäume!

(Musik wird poppig, Schlagzeug von 3-er auf 5-er Takt. Zirkusbeleuchtung)

(Poseidon wird sichtbar, tritt hervor, hat eine Papierkrone auf, auf seinem Dreizack viele Kronen zum Verteilen, Sprechgesang - Poseidon kann ja nicht singen mit seiner rauhen Stimme)

(Wie eine Zirkusansage...)

Poseidon
Ja, meine Damen und Herren, Kinder und Greise, verehrtes Publikum! Der Tanz um das goldene Kalb – ähhh, – Verzeihung, das war die andere Geschichte – der Tanz um den goldenen Stein geht zu Ende.

(Bruch - Wie im Gericht)

Poseidon 
Jawoll! Wird auch Zeit!

(Bruch, Zirkus)

Poseidon 
Der Berg ist kein Thema mehr!
Willkommen im Königreich der Bedingungslosigkeit:
Hier ist jeder ein König!
Greifen sie zu!
Greifen sie zu!
Es ist genug für alle da!
Es gibt eine Krone für alle!  
(Applaus im Halbrund)

(Musik wechselt auf einen 7-er Takt
Poseidon geht zu allen im Halbrund, gibt einem nach dem anderen eine Krone: Hades – Sisyphos II – Hermes – Hera – Proteos – Zeus,
rituell wie im Abendmahl)

Poseidon
Nimm hin... Nimm hin...
Nimm hin... Nimm hin...
Nimm hin...

       (Zu Zeus:)

Sogar du kriegst eine.

        (Zeus grinst breit und verbeugt sich, ironisch mit ausladender Geste:)

Zeus
Der Dank der Götter sei dir gewiss!

 (Alle halten ihre Krone vor sich in den Händen.
Sisyphos II hebt seine Krone hoch über den Kopf, bewundert sie, strahlt, alle anderen tun es ihm nach. Langsam senken sie die Kronen rituell auf den Kopf herab)

(Beim Aufsetzen auf den Kopf synchron:)
Schlußakkord.

Black.

– Pause –

Das Buch bei AMAZON >

© Art Sound & Design 2012